Kontakt der Werner-von-Siemens-GS zum Rudolf-Diesel-Gymnasium

Drei Lehrer aus dem Rudolf-Diesel-Gymnasium besuchten uns, um uns beim Unterricht zuzusehen. Sie wollten sich über die Zielsetzungen und Unterrichtsmethoden der Grundschule informieren.
 
Dabei stellten die Lehrer fest, dass auch bei uns viel und anspruchsvoll gelernt wird. Allerdings unterscheiden sich die Unterrichtsmethoden von denen des Gymnasiums.

Wir Grundschüler haben viel mehr Bewegungsphasen am Vormittag. Unsere Lehrerin entscheidet, wie lange eine Unterrichtseinheit dauert. Soziales Lernen und individuelles Fortkommen hat einen hohen Stellenwert. Die Arbeit im Team und die Präsentation der Ergebnisse macht Spaß und ist eine wertvolle Vorübung für später.

Die Lehrer staunten, wie ruhig und konzentriert eine Grundschulklasse arbeiten kann.

Uns Viertklässlern hat der Besuch aus dem Gymnasium viel Freude bereitet, weil die Lehrer sehr nett und aufgeschlossen waren.
 
frauhammer
Fr. Hammer vom RDG (links) mit unserer Klassenlehrerin Frau Asten
 
 
kriener1
Hr. Kriener vom RDG schaut uns beim "Eishockey" im Klassenzimmer zu.
 
 
kriener2
 
 
killgus

Herr Dr. Killgus vom RDG hilft uns bei den Matheaufgaben.
 
referat
Eine Gruppe hält ein Referat in HSU zum Thema "Hagel".
Der Gegenbesuch

Bei einem Gegenbesuch am Rudolf-Diesel-Gymnasium durfte Frau Asten, unsere Klassenlehrerin, einen Vormittag lang „Gymnasiumsluft“ schnuppern. Sie hat uns viel davon erzählt:
Es war sehr beeindruckend, wie interessant und teilweise auch spannend der Unterricht dargeboten wurde. Die Schüler arbeiteten aktiv und lebhaft mit. Die Themen waren anspruchsvoll und wurden dabei sehr ansprechend dargestellt.
Es war eine interessante Erfahrung für unsere Lehrerin, den Schulalltag einer anderen Schulart zu erleben. Sowohl für die Lehrer als auch für die Schüler war es sehr anstrengend, beim Gongschlag das Klassenzimmer zu wechseln und sich auf neue Schüler bzw. den neuen Lehrer einzustellen. Dazu kommt die Stofffülle, die kaum Zeit für Erholungspausen lässt. Umso erfreulicher war es, motivierte und auch konzentrierte Fünft-, Sechst- und Siebtklässler im Unterricht (Latein, Englisch, Mathematik und Sport) zu erleben.
 
Frau Asten machte uns einen Vorschlag:
Wir spielen einen Tag „Unterricht wie im Gymnasium“!
Alle waren dabei.
Wir beendeten bei jedem Gongschlag die Unterrichtseinheit und warteten nicht, bis auch die letzten Kinder aufgeräumt hatten.
Jeder musste beim Erzählen bei der Sache bleiben.
In HSU mussten wir uns während des Unterrichts selbständig Notizen machen.
Am nächsten Tag gab es eine „Ex“ zu diesem Thema.
Das war zwar anstrengend, hat aber allen Spaß gemacht!
   
© Werner-von-Siemens-Grundschule Augsburg-Hochzoll